Schweizerischer Gemeindeverband
Association des Communes Suisses
Associazione dei Comuni Svizzeri
Associaziun da las Vischnancas Svizras
Gemeinsam für starke Gemeinden
 
 
1
2
3
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

HR Public Sector

  • HR Public Sector
  • børding messe AG
  • Kongress
  • Zürich
  • Messe Zürich Halle 5&6, Raum K6
  • +41 22 733 08 26
  • t.heinrich(at)boerding.com
  • www.personal-swiss.ch/kongresse/kongress-hr-public-sector/
  • 02.04.2019, 09.00 Uhr
  • 03.04.2019, 14.15 Uhr

  • Die öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber haben typischerweise den Auftrag Leistungen zu erbringen, die der Markt gerade nicht erbringt. Manchmal sind es sogar hoheitliche Aufgaben, die von den Leistungsempfängern gar nicht gewünscht werden.



    Den öffentlich-rechtlichen Arbeitgebern hängt ausserdem ein Image an, dass dort die Mitarbeitenden keinem besonderen Leistungsdruck ausgesetzt sind, deren Arbeitsverhältnisse praktisch unkündbar sind und die Löhne zwar nicht übermässig sind, aber mit der Zeit doch immer, selbst bei schlechter Leistung, steigen. Dieses Image bleibt bestehen, auch wenn beim Kündigungsschutz fast durchwegs kein Unterschied zur Privatwirtschaft mehr feststellbar ist, im Rahmen von Sparpaketen sogar bei öffentlichen Verwaltungen Personal abgebaut worden ist und auch schon generelle Lohnsenkungen umgesetzt worden sind.



    Das Human Resource Management der öffentlichen Arbeitgeber ist mit diesen widersprüchlichen Rahmenbedingungen konfrontiert. Es muss dafür sogar, möglichst die besten Mitarbeitenden zu finden, kann aber keine besonders guten Anstellungsbedingungen bieten. Genau dieses Spannungsfeld soll an der HR Public Sector/PersonalSwiss vertiefter analysiert und dazu mögliche Lösungsansätze skizziert werden.