Schweizerischer Gemeindeverband
Association des Communes Suisses
Associazione dei Comuni Svizzeri
Associaziun da las Vischnancas Svizras
Gemeinsam für starke Gemeinden
 
 
1
2
3
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Newsarchiv

  • Frohe Festtage und einen guten Rutsch!

    Die Geschäftsstelle des SGV ist ab 23. Dezember bis und mit Dienstag, 2. Januar, geschlossen.

  • Steuervorlage 17: Kantonsanteil erhöhen und Gemeindeklausel stärken

    Der Schweizerische Gemeindeverband (SGV) fordert, dass in der Steuervorlage 17 (SV17) der Kantonsanteil an der direkten Bundessteuer wieder auf 21,2 Prozent erhöht wird. Und die Kantone sollen die Gemeinden angemessen abgelten müssen. Der SGV unterstützt die SV17 nur, wenn der kommunalen Ebene keine unverhältnismässigen Nachteile entstehen. Dies ist mit der jetzigen Vorlage nicht garantiert.

  • Der Schweizerische Gemeindeverband sagt Nein zur No-Billag-Initiative

    Die No-Billag-Initiative bedroht die 34 regionalen Radio- und Fernsehsender, die ebenfalls Gebühren erhalten. Sie stellt damit die Medien- und Meinungsvielfalt in Frage. Negativ tangiert wären auch die sprachliche und kulturelle Vielfalt in der Schweiz. Der Schweizerische Gemeindeverband lehnt die Initiative deshalb einstimmig ab.

  • Reto Lindegger verlässt den Schweizerischen Gemeindeverband

    Der Direktor des Schweizerischen Gemeindeverbandes (SGV), Reto Lindegger, verlässt den Verband auf spätestens Ende 2018, um eine neue Herausforderung anzunehmen. Reto Lindegger hat den Verband während seiner rund vierjährigen Tätigkeit als Direktor mit grossem Engagement geführt und neu positioniert.

  • Profitieren auch Sie von Primokiz2

    Das Programm Primokiz2 stösst auf reges Interesse: Bereits zwölf Gemeinden und ein Kanton nutzen die kostenlosen Unterstützungsleistungen des Programms, um eine Strategie Frühe Kindheit zu entwickeln. Damit stellen sie eine wirkungsvolle frühe Förderung sicher, die auf die lokalen Bedürfnisse und Ressourcen abgestimmt ist.

  • «Freiwilligenarbeit ist für das Funktionieren einer Gemeinde unerlässlich»

    Jede dritte Einwohnerin, jeder dritte Einwohner in der Schweiz engagiert sich freiwillig. Dieses Engagement ist für die Gemeinden sehr wichtig. Doch die Bereitschaft für Freiwilligenarbeit nimmt zusehends ab. Dieser Tendenz will der Schweizerische Gemeindeverband (SGV) Gegensteuer geben. An einer gemeinsamen Tagung mit benevol wurden Wege aufgezeigt, wie Gemeinden die Freiwilligenarbeit fördern und stärken können.

  • Ideelle Unterstützung für das Gemeindereferendum auf Bundesebene

    Sind Sie Mitglied einer Gemeindeexekutive und finden Sie den Vorschlag des Schweizerischen Gemeindeverbandes (SGV), ein Gemeindereferendum auf Bundesebene einzuführen, gut?

  • Gesundheit für alle – neue Erkenntnisse zur Chancengerechtigkeit

    Das Programm der 19. Nationalen Gesundheitsförderungs-Konferenz und der 4. NCD-Stakeholderkonferenz ist online. Die Konferenz «Gesundheit für alle – neue Erkenntnisse zur Chancengerechtigkeit» von Gesundheitsförderung Schweiz und dem Bundesamt für Gesundheit wurde in enger Zusammenarbeit mit den Kantonen und in Partnerschaft mit dem SRK organisiert. Sie findet am 18. Januar 2018 in Bern statt.

  • Raumplanung – Fokusthema der aktuellen «Schweizer Gemeinde»

    Die Novemberausgabe der «Schweizer Gemeinde» ist online. Fokusthema ist Raumplanung. In der aktuellen «Schweizer Gemeinde» lesen Sie u.a. folgende Artikel:

  • «in comune» neu mit Blog

    Immer mehr Gemeinden gehen die Gestaltung der Zukunft zusammen mit der Bevölkerung an. Diese Beispiele und Erfahrungen möchte der Schweizerische Gemeindeverband (SGV) mit dem Projekt «in comune» an andere Gemeinden weitertragen. Auf in-comune.ch finden Interessierte verschiedene Projekte aus der ganzen Schweiz und neu einen Blog.

  • Neue Stellungnahmen

    Der SGV hat zur Revision des Wasserrechtsgesetzes, über die Genehmigung des Übereinkommens des Europarats vom 3. Juli 2016 über einen ganzheitlichen Ansatz für Sicherheit, Schutz und Dienstleistungen bei Fussballspielen und anderen Sportveranstaltungen sowie über die Revision der Führerausweisvorschriften Stellung genommen.

  • Velo-Initiative: SGV unterstützt direkten Gegenentwurf des Bundesrates

    Der SGV ist von der Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen des Ständerates (KVF-S) in Lausanne zur Volksinitiative «Zur Förderung der Velo-, Fuss- und Wanderwege (Velo-Initiative)» angehört worden. Der SGV setzt sich schon lange dafür ein, dass Bund und Kantone innovative Bestrebungen in Städten und Gemeinden, welche die Verknüpfung der verschiedenen Mobilitätsformen fördern, verstärkt berücksichtigen. In diesem Zusammenhang erachtet er den direkten Gegenentwurf zur Initiative – der Bund beschränkt sich auf Information und koordinative Aufgaben und arbeitet eine einfache Grundsatzgesetzgebung aus – als sinnvoll. Die Volksinitiative hingegen lehnt er ab.

  • Recyclingkongress mit Netzwerkanlass am Vorabend

    Der Recyclingkongress vom 18. Januar 2018 im Kongresshaus Biel bietet einen aktuellen Überblick zu relevanten Themen und analysiert Herausforderungen und Trends des Recyclings in der Schweiz. Der jährlich stattfindende Kongress hat sich als Branchentreffpunkt für die Akteure der Abfall- und Recyclingwirtschaft etabliert und bietet neben Fachreferaten eine Plattform zum persönlichen Austausch und Diskussionen. Erstmals findet schon am Vorabend ein Netzwerkanlass statt.

  • Nationaler Kulturdialog: Die kulturelle Teilhabe soll gestärkt werden

    Der Nationale Kulturdialog hat an seiner Sitzung vom 6. November 2017 den Stand seines Arbeitsprogramms 2016-2020 diskutiert. Er konnte von guten Arbeitsfortschritten Kenntnis nehmen. So werden die Partner prüfen, gemeinsam eine Bestandsaufnahme zum Thema Kulturelle Teilhabe zu veröffentlichen. Im Jahre 2018 ist zudem eine Erhebung für eine erste nationale Denkmalstatistik geplant.

  • Merkblatt «Das Steildach – Teil der Schweizer Baukultur»

    Im Rahmen des Inkrafttretens der interkantonalen Vereinbarung über die Harmonisierung der Baubegriffe (IVHB) ergaben sich diverse Auslegungsprobleme. In Zusammenarbeit mit dem SGV wurde ein Merkblatt erarbeitet, welches die Gemeinden bei der Umsetzung der IVHB unterstützen soll.

  • Integrationsdialog 2012–2017 - Tripartite Konferenz zieht positive Gesamtbilanz und verabschiedet Empfehlungen

    Bund, Kantone, Städte und Gemeinden haben im Rahmen der Tripartiten Konferenz (TK) Empfehlungen zur Integration von Ausländerinnen und Ausländern verabschiedet. Grundlage der Empfehlungen sind die Schlussfolgerungen aus dem Integrationsdialog, den die TK 2012 lancierte, und die Diskussionen an der 3. Nationalen Integrationskonferenz vom 19. Juni 2017. Die TK will damit die staatlich-private Zusammenarbeit in der Integration weiter intensivieren.

  • Biogene Abfälle: Es gibt noch viel Potenzial

    Fast alle Schweizer Gemeinden sammeln biogenen Abfall separat. Aber nur knapp die Hälfte gelangt in die Kompostier- und Vergärungsanlagen. Da die Bevölkerung das Angebot nicht nutzt, landet die andere Hälfte nach wie vor im Kehricht und wird verbrannt. Dies ergab eine Umfrage im Auftrag des Bundesamts für Umwelt.

  • 1. Fachtagung RegioMove «Wie gestalten Gemeinden und Regionen die Mobilität von morgen?»

    Die Mobilität ist im Umbruch: E-Mobilität, Sharing Economy, Digitalisierung und Automatisierung werden unsere Lebensweise verändern. Wie werden wir in 15 Jahren in Romanshorn, in Payerne oder im Emmental unterwegs sein? Wie sollen Gemeinden und Regionen die kommenden Chancen und Herausforderungen anpacken und aktiv mitgestalten? Welche Handlungsspielräume und innovativen Lösungsansätze bieten sich an? An der 1. Fachtagung RegioMove vom 23. November 2017 in Romanshorn werden diese Fragen von Vertreterinnen und Vertretern aus Gemeinden und Regionen mit Fachleuten von Bund, Kantonen und Verbänden sowie Anbietern von Zukunftslösungen im Bereich Mobilität diskutiert. Der SGV ist Patronatspartner der Tagung, SGV-Mitglieder profitieren von einer vergünstigten Teilnahmegebühr.

  • Medizinische Grundversorgung: Gemeinden, Städte und Leistungserbringer fordern neue Modelle

    Um die vielfältigen Herausforderungen in der medizinischen Gesundheitsversorgung bewältigen zu können, sind eine verbesserte Zusammenarbeit und neue Modelle nötig. Die Politik muss die dazu notwendigen Rahmenbedingungen und Anreize schaffen. Dies fordern der Schweizerische Gemeindeverband, der Schweizerische Städteverband, der Apothekerverband pharmaSuisse, Spitex Schweiz, CURAVIVA Schweiz sowie mfe Haus- und Kinderärzte Schweiz in einer gemeinsamen Resolution. Sie haben ihre Forderungen am Forum Medizinische Grundversorgung Bundesrat Alain Berset eingebracht.

  • Gemeindereferendum: Vorstoss im Nationalrat

    In der Herbstsession hat Nationalrat Stefan Müller-Altermatt die parlamentarische Initiative «Gemeindereferendum auf Bundesebene» eingereicht. Gemeinderatsmitglieder können auf der SGV-Website ihre ideelle Unterstützung zusichern.